5 Gründe, warum deine Haut nicht besser wird!

Es kann frustrierend sein! Du recherchierst, erkundigst dich und bist bereit, Geld in die richtigen Produkte zu investieren – aber das Ergebnis ist einfach nicht so, wie du es dir erhofft hast.

Glaube mir, ich kenne das, denn ich verbringe meine viel Zeit damit, mit meinen Kundinnen über ihre Pflegeroutine zu sprechen – denn es sind oft nur kleine Details die einen großen Unterschied ausmachen können.

Ich habe so gut wie alles gesehen. Und ironischerweise ist der häufigste Grund für das Scheitern einer Hautpflege, zu viel zu tun!

In dem heutigen Artikel möchte ich dir die 5 häufigsten Gründe mitteilen, warum viele Pflegeroutinen nicht in die Gänge komme und wie du diese Fehler korrigieren kannst.

Hier sind fünf Gewohnheiten, die dich daran hindern, die sichtbaren Ergebnisse zu bekommen, die du verdienst!

  • RÖTUNGEN SIND KEIN ZEICHEN FÜR WIRKSAMKEIT!

Deine Haut sollte NICHT mit roten oder schuppigen Stellen reagieren. Bitte setze solche Produkte ab oder frage immer beim Hersteller nach, wenn du dir nicht sicher bist.

Einzige Ausnahme: Wenn deine Haut zum ersten Mal mit kräftigen Wirkstoffen in Berührung kommt, ist es in Ordnung, wenn sie mit Rötungen reagiert.

Deswegen empfehle ich dir immer, kräftige Wirkstoffe langsam zu steigern, deine Haut braucht ihre Zeit um sich daran zu gewöhnen. Alle Arten von Säuren können zu einer ersten Reaktion führen (Glykolsäure, Salicylsäure aber auch Vitamin A oder Vitamin C).

  • PRODUKTE WERDEN MIT DER ZEIT NICHT BESSER!

Luft und Licht machen einige Wirkstoffe schnell schwach oder sogar unwirksam! Dazu gehören vor allem Vitamin A und Vitamin C. Diese beiden Stoffe sind richtige Mimosen, die sehr schnell ihre Wirksamkeit einbüßen.

Es bringt dir nicht viel, wenn du dein kostspieliges Serum hortest und nur tröpfchenweise verwendest. Vitamin A und C verlieren schnell an Wirkung, deswegen bekommst du diese Wirkstoffe in hochdosierter Form (bei seriösen Herstellern) nur in kleinen Verpackungen (licht- und luftundurchlässig verpackt).

Deine Alarmglocken sollten schrillen, wenn dir eine extragroße Packung angeboten wird. Das vermeintliche Schnäppchen wird vielleicht eine angenehme Pflege abgeben, aber keine sichtbare Wirkung haben.

Bitte entsorge auch deine Sonnencreme nach der Saison und kaufe dir jedes Jahr eine neue. Sonnenschutz zerfällt schnell und du hast nach einiger Zeit nur noch den halben Lichtschutz, der auf der Packung angeben wird.

  • RICHTIG DOSIEREN IST WICHTIG!

Bitte versuche dich an die angegeben Dosierungen zu halten, vor allem wenn du mit einem neuen Produkt startest. Oder besser gesagt, lies dir die Pflegeanleitung durch 🙂

Ich kenne meine Pappenheimer und weiß wie viele von euch einfach darauf los schmieren und sich dann wundern, wenn eine Creme nicht das tut was sie soll. Na, habe ich dich ertappt?!
Sonnenschutzmittel bitte großzügig und üppig verwenden! (Einen Zeigefinger voll Creme für das Gesicht verwenden).
Säuren und Vitamine bitte Schritt für Schritt in die Pflege einbauen. Viel hilft NICHT viel!

  • NICHT ZU OFT WECHSELN!

Ui, ein heikles Thema!
Ich weiß, die Versuchung ist groß, vor allem, seitdem es Kosmetikmarken gibt, die von A bis Z alles anbieten und mit ihrem Marketing „Kauf- alle-5-Minuten-ein-neues-Produkt“ Druck machen.

Aber! Die Haut mag Veränderungen NICHT.

Entscheide dich für 2 oder 3 aktive Wirkstoffe und bleibe dabei!

  • PRODUKTE NICHT ZU KURZ VERWENDEN!

Wir sind alle ungeduldig. Ich auch! Ich verstehe deine Gefühle, aber Ungeduld ist der häufigste Grund, warum du nicht die Ergebnisse siehst, die du erwartest!

Gib einem neuen Produkt mindestens 6 Wochen oder besser 12 Wochen Zeit, um sich wirklich zu beweisen.

Vor allem mit zunehmendem Alter reagiert dein Körper langsamer auf Stoffe, die die Kollagenbildung anregen. Das lässt sich leider nicht ändern!

Mein Tipp: Mache Fotos von dir, wenn du mit einer neuen Pflege beginnst oder trage dir das Startdatum im Kalender ein. Oft kommt uns die Wartezeit auf eine sichtbare Veränderung ewig vor, aber meistens sind erst 2-3 Wochen vergangen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar neuen Impulse geben. Es ist sehr wichtig, mit der richtigen Erwartung an die Sache heranzugehen. Denn auch wenn es inzwischen richtig gute Wirkstoffe gibt, wir sprechen immer noch von Kosmetik und nicht von Zauberei!

Mit diesen 5 Tipps kannst du das Beste aus deinen Produkten herausholen. Du wirst sehen, die Zeit arbeitet für dich und deine Haut wird glatter, feiner und frischer werden.

Liebe Grüße
Deine Astrid

HOL DIR JETZT DEN 5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN!

…und melde dich kostenlos für meine E-Mails aus der Kosmetikpraxis an – mit Tipps die garantiert nicht langweilig sind! Für dich und deine schönste Haut.

* Hier findest du die Datenschutzbestimmungen

Schreibe einen Kommentar