Festtagssünden

Bist du auch den Köstlichkeiten der Feiertage erlegen?

Den scheinbar endlosen Mittag- und Abendessen, den süßen Nachmittagsjausen, den Zwischendurch-Keksen, den Chips und Erdnüssen?

Und vielleicht auch dem einen oder anderen Gläschen Sekt, Punsch, Likörchen oder Wein?

Ich befinde mich noch immer im Feiertagsmodus und schreibe dir diesen Artikel mit gesalzenen Erdnüssen im Mund (und das um 10:00 vormittags) aber immerhin bin ich schon angezogen…

Falls deine Haut also auch gerade ein bisschen fahl, fettig oder schlapp aussieht, solltest du dich darüber nicht wundern.

Die drei Hauptschuldigen der „Verwöhnsaison“ sind Fett, Zucker und Alkohol.

Es sei denn, du bist eine Heilige, und hast in den letzten Wochen nur gesunde Rohkost zu dir genommen und sämtliche Kekse verschmäht. In diesem Fall ist dieser Artikel möglicherweise nicht der richtige für dich und wir alle können dich nicht leiden.

Wenn du Weihnachten ein klein wenig überdosiert hast (und was sollten wir in diesem Jahr auch sonst tun) und du bemerkt hast, dass deine Haut nicht sie selbst, dann kann ich dir helfen.

  1. Fett : Winterspeisen gehören meiner Meinung nach fettig und üppig. Aber zu häufig hintereinander mit Chips, Erdnüssen, Keksen und Schokolade kombiniert sind sie einfach zu viel. Nicht nur für deinen Körper, auch für die Haut. Vor allem die Mischung aus Fett und Zucker wie sie in Keksen und Schokolade vorkommt, lässt Pickel sprießen! Ganz vorne in der ersten Reihe der Pickelmacher ist Lindt-Schokolade mit dabei. Und ich wette du hast zu Weihnachten jede Menge an Lindtkugeln verdrückt, oder?!
  2. Zucker : Wahrscheinlich eines der besten (und schwierigsten) Dinge, die du für dich selbst tun kannst: Zucker so gut wie möglich zu reduzieren.
    Kurz gesagt: Zucker zerstört dein Kollagen!
    Er ist das Böse für deine Haut und deinen Körper! Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
    Iss weiter deine Lindtkugeln und du kannst gleich mit Hammer und Meißel auf dein Kollagen einschlagen!
  3. Alkohol : Er ist schrecklich für deine Haut! Er entzieht dir Feuchtigkeit und macht aus dir eine Rosine. Außerdem verstärkt er Entzündungen und Rötungen. 

Nimm alle drei zusammen und du verstehst warum du derzeit so aussiehst wie du aussiehst!

Aber keine Sorge, wir bringen dich wieder auf Vordermann!

Mein Tipp: Trinke stilles, frisches Wasser, als gäbe es kein Morgen!
Hilf dir und spüle deinen Körper richtig durch. Das macht dich klar und munter.
Allerdings hat auch viel Wassertrinken nur eine kleine Auswirkung auf den Feuchtigkeitsgehalt deiner Haut. Es ist gut für dich, aber es ist nicht die Heilung.

Mein Tipp: Gewöhne dich an Grüne Smoothies!

An erster Stelle geht es bei den grünen Smoothies um das Essen bzw. Trinken von frischem Obst und Gemüse, weil das gesund ist und Gesundheit gerade jetzt noch viel mehr Bedeutung hat als sonst.

An zweiter Stelle kommt, dass ein nährstoffreiches Blut, dass mit Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien vollgepumpt ist, gleichzeitig auch eine frische und strahlende Haut bringt. Und das wollen wir auch!

Wenn du regelmäßig einen großen Teil grünes Gemüse zu dir nimmst, egal ob gekaut oder geschluckt, hast du viele positive Effekte für dich:

  • Mehr Energie und Tatendrang
  • Eine schönere Haut mit weniger Pickel
  •  Eine frischere, strahlender und weichere Haut (damit siehst du auch jünger aus)
  • Entgiftung deines Körpers. Ganz nebenbei schwindet die Lust auf Lindtkugeln und Chips

Wenn Salat, Gemüse und Obst schon einen großen Teil deiner täglichen Ernährung ausmachen, dann kannst du die Grüne-Smoothie-Welle natürlich an dir vorbeiziehen lassen.

Aber falls du nicht so oft dazu kommst, dann sind Smoothies eine super Sache.

Die wichtigste Zutat für einen grünen Smoothie ist – no na – das grüne (und frische) Gemüse.

Zum Beispiel:
Babyspinat
Feldsalat (nicht der helle Salat aus dem Glashaus)
Rucola
Mangold
Weizengras
Kräuter wie Petersilie, Minze
die grünen „Blätter“ von Karotten, Radieschen und Roter  Rübe (Beete) 
Algen
Brokkoli
Gurke zählt auch dazu, aber nicht schälen!

Je dunkelgrüner das Gemüse ist, desto besser, weil wirkungsvoller!

Das Blattgemüse steckt voller wichtiger Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundärer Pflanzenstoffe und ganz besonders voller Chlorophyll (das macht die grüne Farbe).

Chlorophyll kurbelt die Blutbildung und die Sauerstoffzufuhr im Körper an. Unsere Zellen werden besser versorgt – was wiederum unsere Haut strahlen lässt.

A Smoothie a day, keeps the doctor away!

Im Internet findest du jede Menge Smoothie-Rezepte. Wobei es wirklich einfach ist und du einfach alles zusammenschmeißt was dir schmeckt.

Ich gebe dir auf meinem Blog nur Tipps weiter, die ich selbst anwende oder mit denen ich schon genug Erfahrung gemacht habe.

Ich sage es dir gleich, ich bin zu faul um mir täglich einen Smoothie zu mixen und dann den Mixer zu reinigen.

Bei mir muss es schnell und einfach gehen, damit ich etwas wirklich regelmäßig mache. Ab und zu könnte ich schon einen Smoothie mixen aber ich bin davon überzeugt, dass kleine, unscheinbare Dinge die man regelmäßig macht mehr Wirkung haben als bedeutende Dinge nur ab und zu!

Aus diesem Grund verwende ich Smoothiepulver!

ANWENDUNG: Ich nehme einen Esslöffel davon und rühre es mit etwas Wasser an und trinke es in einem Zug aus. Schmeckt nicht besonders gut, ist aber auch nicht ekelhaft.

Ich mache das gleich in der Früh, es ist schnell erledigt und ich starte mit einem guten Gefühl in den Tag. Und ich mache es wirklich regelmäßig. Das ist für mich das Wichtigste.

Ich verwende das Smoothiepulver von Alpha Foods weil ich die Inhaltsstoffe echt toll finde (das Pulver enthält noch viel mehr als „nur“ grünes Zeus. Nämlich auch noch Algen, Shiitakepilz, Apfel, Acerola, Hagebutte, OPC und lebende Darmbakterien) und ich der Firma abkaufe, dass sie ehrlich ist. (Und ich muss gestehen, dass mir die Verpackung auch sehr gut gefällt).

Smoothiepulver „GRÜNE MUTTER“ von Alpha Foods (Link)

Achtung, ich halte mich nicht an den Packungshinweis. Ich nehme viel weniger davon als angegeben ist, weil es mir ansonsten graust. 

„Die grüne Mutter“ ist mit Stevia gesüßt und schmeckt wie ein künstlicher Apfelsaft. Also, in kleinen Mengen nicht schlecht, aber ein Glas voll könnte ich davon nicht trinken. Den Kindern gebe ich ein Schnapsglas davon. 

Aber weißt du was, probier es einfach selbst aus und sag mir wie du es handhabst.

Von Alpha Foods kommt übrigens auch das Squalan-Öl, das ich dir schon einmal empfohlen habe. Es ist eine wunderbare Winter-Ergänzung zu deiner Lieblingscreme. Einfach einen Tropfen mit deiner Creme mischen und sie ist nährender ohne zu fetten. Ein Traum für trockene Winterhaut.

Squalan von Alpha Foods (Link)

Wenn du deine Festtagssünden auch los werden möchtest und gesund und schön in dieses Jahr starten möchtest, dann kann ich dir grüne Smoothies in frischer oder Pulverform nur ans Herz legen.

Ich wünsche dir eine glückliche, pralle und strahlende Haut für 2021. Und natürlich GESUNDHEIT!

Und jetzt trinken wir alle einen halben Liter Wasser und einen kräftigen Schluck grünen Smoothie.

Smoothiepulver „GRÜNE MUTTER“ von Alpha Foods

Squalan von Alpha Foods

Herzliche Grüße und Willkommen im neuen Jahr! (hoffen wir das Beste)

P.S.: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das heißt, dass ich durch deinen Kauf über einen Link am Umsatz beteiligt werde. Das hat für dich aber keine Auswirkungen auf den Preis.

HOL DIR JETZT DEN 5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN!

…und melde dich kostenlos für meine E-Mails aus der Kosmetikpraxis an – mit Tipps die garantiert nicht langweilig sind! Für dich und deine schönste Haut.

* Hier findest du die Datenschutzbestimmungen

Schreibe einen Kommentar