Trockene Winterhaut – Schicht für Schicht mehr Feuchtigkeit

Im Winter, besonders jetzt am Ende (Februar, März) ist es so schwer für die Haut geschmeidig zu bleiben. Derzeit erreichen mich viele Nachrichten, dass die Cremes alle zu wenig Feuchtigkeit spenden und die Häute spannen. Deswegen möchte ich dir heute schnell ein paar Tipps zeigen, die gegen trockene Winterhaut helfen.

Zuerst einmal, es liegt nicht an deiner Creme! Behalte sie weiter im Einsatz, aber ergänze sie.
Am allerbesten funktioniert es, wenn du etwas mehr Aufwand auf dich nimmst und beginnst verschiedene Cremen zu schichten – wie bei einer Torte! Die besten Torten sind immer die, die aus mehreren üppigen Schichten bestehen (meine Meinung)

So kann deine Haut Wirkstoffe, Feuchtigkeit und Fett am besten aufnehmen und sorgsam einschließen.

Eine Faustregel, wann welches Produkt aufgetragen wird ist diese: Je klarer und dünnflüssiger dein Produkt ist, desto früher kommt es zum Einsatz.

  • SCHRITT 1: FEUCHTIGKEITSSPENDENDES SERUM
    Seren stecken voller hoch konzentrierter Inhaltsstoffe wie Hyaluron, Niacinamid oder Feuchtigkeit wie Aloe Vera und Glycerin. Durch die flüssige Konsistenz wird ein Serum förmlich von der Haut aufgesogen und schafft die perfekte Grundlage für die anschließende Pflege.
  • SCHRITT 2: DEINE ANTI-AGING TAGES- ODER NACHTCREME
    Jetzt kommt deine gewohnte Creme zum Einsatz. Falls du eine spezielle Nachtcreme verwendest, kannst du sie im Winter auch Untertags verwenden. Cremen schützen deine Haut vor Feuchtigkeitsverlust und schließen das Serum in die Haut ein.
  • SCHRITT 3. REICHHALTIGE CREME ODER GESICHTSÖL
    Wenn du fettige Haut hast und dir bei dem Gedanken an ein Gesichtsöl die Haare zu Berge stehen, entscheide dich für eine zusätzliche reichhaltige Creme, die du jetzt in einer dünnen Schicht auf deine gewohnte Pflegecreme aufträgst.
  • Falls das deiner Haut noch immer zu wenig ist, entscheide dich in diesem Schritt für ein nährendes Gesichtsöl.
    Achtung: Pure Öle trockenen deine Haut aus, auch wenn sie das reine Fett sind. Öle am besten auf deine noch frisch eingecremte Haut auftragen oder 1-2 Tropfen Öl mit deiner Creme mischen.

    Öle bilden immer den Abschluss deiner Pflege. Sie versiegeln die Haut und zaubern einen natürlichen Glow der dich vor der Verdunstung schützt.
  • SCHRITT 4: SCHÜTZENDER LICHTSCHUTZ (WENN DIE SONNE SCHEINT)
    Auch jetzt im Winter solltest du unbedingt zur Sonnencreme greifen damit du keine Pigmentflecken bekommst.

    Die Sonnencreme bitte gut in die Haut einziehen lassen, dann kannst du Make-up besser aufgetragen und es hält länger.

DEINE MORGENS- UND ABENDROUTINE

Morgens: Wasser, Hyaluronserum, Tagescreme oder Nachtcreme, Reichhaltige Creme oder Öl (falls dir das mit Sonnenschutz gemeinsam zu viele Cremen sind, lass diesen Schritt aus), Sonnenschutz

Abends: Reinigungsgel, Hyaluronserum, Tagescreme oder Nachtcreme, reichhaltige Creme oder Öl (Abends kannst du ruhig glänzen, pack ruhig alles Nahrhafte auf deine Haut)

Mit diesen einzelnen Schichten wird deine Haut super aufgebaut und du kannst das letzte kalte und trockenen Monat gut überstehen.

Ich wünsche dir viel Erfolg im Kampf gegen trockene Winterhaut mit diesem Schichtmodell!

Hier sind meine Creme Vorschläge für dich:

SCHRITT 1: FEUCHTIGKEITSSPENDENDES SERUM
DERMIPURA Hyaluronserum (Link)

SCHRITT 2: DEINE ANTI -AGING TAGES- ODER NACHTCREME
DERMIPURA Babyface (Link)

SCHRITT 3. REICHHALTIGE CREME ODER GESICHTSÖL
Reichhaltige Creme: PHYSIOGEL (link)
Hautöl: ALPHA FOODS Squalan (Link)


SCHRITT 4: SCHÜTZENDER LICHTSCHUTZ
ULTRASUN Anti Aging Sonnencreme (Link)

Weitere nützliche Artikel findest Du hier: Dermipura Blog

HOL DIR JETZT DEN 5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN!

…und melde dich kostenlos für meine E-Mails aus der Kosmetikpraxis an – mit Tipps die garantiert nicht langweilig sind! Für dich und deine schönste Haut.

* Hier findest du die Datenschutzbestimmungen

P.S.: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das heißt, dass ich durch deinen Kauf über einen Link am Umsatz beteiligt werde. Das hat für dich aber keine Auswirkungen auf den Preis.

Schreibe einen Kommentar