Welche 5 Multitasker du nicht verpassen solltest!

Wie du vielleicht schon von mir weißt, leiden ca. 40-50% der erwachsenen Frauen an Unreinheiten und Pickel.

Die Herausforderung bei erwachsenen Frauen liegt aber eigentlich darin, dass zusätzlich zu Pickelchen erste Linien und Fältchen auf der Bildfläche erscheinen. Begleitet von anderen heimlichen Alterserscheinungen wie einen ungleichmäßigen, fleckigen Teint und fahle Haut.

Was nun?

Diese Kombination ist das häufigste Hautbild, mit dem ich zu tun habe.

Meine Arbeit besteht darin, einen Weg zu finden Pickelschübe zu kontrollieren und gleichzeitig die Hautregeneration stark anzuregen, so dass die Haut sichtbar frischer und strahlender aussieht. Gleichzeitig brauchen wir aber auch ein Konzept, dass weitere Hautschäden verhindert.

Es steckt also einiges an Strategie dahinter, um die Haut langfristig und vor allem sichtbar schöner zu machen.

Und weil ich gleichzeitig ein Freund von einfachen Lösungen bin, müssen für diese Zwecke Wirkstoffe herhalten die auf mehreren Ebenen wirken. Das macht das Leben leichter.

Heute zeige ich dir, welche 5 Multi-Tasking Wirkstoffe du auf keinen Fall verpassen solltest!

Deine prallste und frischeste Haut hast in den Jahren, in denen du auch am „fruchtbarsten“ bist, wenn ich das jetzt so salopp sagen darf.
Denn deine Kollagenproduktion ist quasi direkt mit deinen Eierstöcken verbunden.

Spätestens mit Mitte dreißig wirst du erste sichtbare Alterungszeichen in deinem Gesicht sehen. Es ist hart, aber deine besten Jahre gehen dem Ende zu (dabei haben sie gerade erst begonnen).

Aber den großen harten Stoß bekommst du dann im Zuge der Wechseljahre! Denn da beginnt dein Kollagen so richtig zu bröckeln und einzustürzen.

Fange also JETZT an, dich um deine Haut zu kümmern. Mit 35+ ist es allerhöchste Eisenbahn!
1) Vitamin A (Retinol)

Wenn du Akne hast oder gehabt hast, wirst du es möglicherweise von deinem Arzt kennen.
Es hält die Poren frei und sorgt gleichzeitig dafür, dass in deiner Haut ausreichend Kollagen vorhanden ist.

2) Vitamin B3 (Niacinamid)

Niacinamid ist mein Liebling. Ich würde sagen, es ist ein richtiger Sonnenschein und zu allen freundlich.

Es steigert wie Retinol die Kollagenproduktion und macht die Hautbarriere (dein Schutzschild) stärker. Deine Haut wird robuster und toleranter gegenüber reizenden Stoffen. Und das ist besonders wichtig, wenn du kraftvolle Wirkstoffe wie Fruchtsäuren und Vitamine (A, C) in deine Pflege aufnimmst. Denn wenn du Wirkstoffe falsch anwendest wirst du Nebenwirkungen bekommen.

3) Vitamine C und E

Beides sind starke Antioxidantien! Vitamin C spielt sogar eine Schlüsselrolle bei der Kollagenbildung und -produktion.

Allerdings ist reines Vitamin C mit Vorsicht zu genießen. Wenn es nicht richtig verpackt wird, oxidiert es sehr schnell und wirkt nicht mehr. Außerdem muss es sauer formuliert werden und ist dadurch reizend.

Halte dich am besten an Vitamin C-Derivate wie:

Magnesiumascorbylphosphat (MAP)

Ascorbylpalmitat (AP) oder

Ascorbylglucosid (AA2G).

Diese sind nicht reizend und viel stabiler. Sie wirken auch gut , wenn auch nicht so stark wie reines Vitamin C.

4) Fruchtsäuren

Glykol- Milch- oder Salicylsäure

Wenn du es bisher noch nicht getan hast, solltest du unbedingt eines dieser chemischen Peelings in deine Routine aufnehmen.

Glykol- und Milchsäure peelen die Haut gründlich und stimulieren die Bildung von Kollagen.

Salicylsäure ist zusätzlich öllöslich. Dadurch kann sie besser in Poren eindringen und den Talg herauslösen. Aus diesem Grund ist Salicylsäure besonders hilfreich bei fettiger Haut.

5) BAKUCHIOL

Bakuchiol wird als Alternative zu Vitamin A (Retinol) gefeiert. Von den Medien wird Bakuchiol natürlich in den Himmel gelobt und soll wie die meisten gehypten Wirkstoffe gegen jedes Leiden dieser Welt helfen.

Verständlicherweise finde ich das auch ziemlich aufregend.

Aber ist Bakuchiol wirklich so gut wie Vitamin A (Retinol)?

Was mich damals überzeugt hat Bakuchiol in meine Wirkstoffsammlung aufzunehmen war eine Studie aus Kalifornien.

Hier wurde Bakuchiol im direkten Vergleich mit Vitamin A (Retinol) gemessen.

Bei zweimal täglicher Anwendung waren 0,5% Bakuchiol genauso wirksam wie 0,5% Retinol. Beide verbesserten die Faltentiefe und Pigmentflecken bei den Probanden.
Zusätzlich wurde Bakuchiol besser vertragen und es ist im Gegensatz zu Retinol NICHT lichtempfindlich und du kannst es auch morgens verwenden.

Hier die Studie (Link) 

Wenn du dich für diese starken Wirkstoffe entscheidest, dann vergiss bitte NIEMALS den Lichtschutz!

SONNENSCHUTZ ist von entscheidender Bedeutung.
Überspringe diesen Punkt nicht, weil du Sorgen um deine verstopften Poren hast. Er ist trotz aller anderen Wirkstoffe DAS wichtigste Anti-Aging-Tool in deiner Routine, vergiss ihn bitte nicht!

Am Ende ist es nicht so schwierig, eine wirksame Routine zu finden, jetzt wo du weißt, welche Wirkstoffe gut funktionieren.
Und die gute Nachricht ist, dass du alle diese Wirkstoffe in meinen Produkten findest. Sie sind der Eckpfeiler meines Pflegesystems und sollen dir großartige Haut bringen!

Falls du eine Pflege suchst mit der du gleichzeitig gegen Unreinheiten und Falten vorgehen kannst, dann möchte ich dir Babyface empfehlen.

BABYFACE enthält Bakuchiol in der Höchstdosis (1%), Vitamin C Magnesiumascorbylphosphat (MAP) und meinen Liebling Vitamin B3 (Niacinamid).

Es macht nicht nur einen frischen und jugendlichen Teint, sondern hält deine Poren zart und rein. Auch wenn du eher unreine Haut hast kannst du es ohne Bedenken verwenden. Einfach dünn auftragen.

Mittlerweile habe ich sehr viele gute Rückmeldungen von Akne Patienten bekommen. Babyface hilft dir in jeder Hinsicht weiter. Es ist auf jeden Fall einen Versucht wert!

Dermipura BABYFACE (Link)

Habe einen guten Tag!

HOL DIR JETZT DEN 5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN!

…und melde dich kostenlos für meine E-Mails aus der Kosmetikpraxis an – mit Tipps die garantiert nicht langweilig sind! Für dich und deine schönste Haut.

* Hier findest du die Datenschutzbestimmungen

Schreibe einen Kommentar