Reinigungsgewohnheiten beschleunigen

Eine falsche Reinigung kann eine Vielzahl von Problemen machen, zum Beispiel eine gestörte Hautbarriere, verstopfte Poren und kann sogar dazu führen, dass Wirkstoffe schwerer eindringen können.

Von der doppelten Reinigung bis hin zu elektronischen Reinigungsbürsten bringen Trends selten einen Hauterfolg.

Einfachheit ist der Schlüssel, und das noch mehr, wenn es um die Reinigung geht.

🌞 Wenn wir morgens reinigen, entfernen wir überschüssigen Talg, alle Rückstände unserer nächtlichen Hautpflege und abgestorbene Hautzellen.

Das Reinigungsmittel in der Früh kannst du ohne Bedenken weglassen, wenn deine Haut normal ist und du kein Problem mit Entzündungen hast.

🌙 Nachts ist es jedoch komplexer, weil wir Make-up und Sonnencreme gründlich entfernen müssen. Aber auch Feinstaub aus der Luftverschmutzung, der sich auf unserer Haut angesammelt hat, sollte unbedingt herunter gewaschen werden.

Was ist der beste Reiniger?

Die Wahrheit ist, dass ALLE Reinigungsmittel (auch Wasser) die Barriere unserer Haut erschöpfen.

Erwachsene Haut, die nicht entzündet ist, muss deswegen NICHT ZWEIMAL TÄGLICH mit Reinigungspräparaten in Berührung kommen. In der Früh reicht Katzenwäsche aus.

Ich rate dir auch von Balsamen und Ölreinigern ab! Das Risiko für verstopfe Poren ist zu hoch. Und Wirkstoffe können durch den Fettfilm nicht tief genug einziehen.

Ein sanftes abwaschbares Reinigungsgel ist für erwachsenen Frauen ideal, weil die meisten von uns Mischhaut haben.

Ich habe das DERMIPURA Waschgel entwickelt, weil ich einen effektiven, aber einfachen Reiniger wollte, der die Poren nicht verstopft und keine anderen Probleme, wie Rötungen oder trockene Haut bringt.

Wenn deine Haut sehr fettig ist, empfehle ich dir als morgendliche Reinigung das DERMIPURA Salicylsäureppeeling. Es lässt sich wie ein Waschgel verwenden und ist ziemlich effektiv, wenn es um saubere Poren geht.

Hier sind die 5 Schritte zum Reinigungserfolg:

Schritt 1 – Bevor du das Waschgel einmassierst, solltest du dein Gesicht oder deine Hände zuerst befeuchten.

Schritt 2 – Nimm die richtige Menge des Produkts. Beim DERMIPURA Waschgel ist die Pumpe so konzipiert, dass du ohne zu überlegen, morgens einen und abends zwei Pumpstöße verwenden kannst.

Schritt 3 – Falls du wasserlösliche Wimperntusche verwendest, kannst du sie mit dem DERMIPURA Waschgel gleich mit hinunter waschen. Der Reiniger ist zwar mild, brennt aber trotzdem in den Augen. Bitte aufpassen!

Schritt 4 – Verwende deine Hände, um ein Waschgel in die Haut einzumassieren – deine Fingerspitzen sind das beste Reinigungswerkzeug das es gibt.

Reinigungsgeräte oder Tücher reiben und reizen unnötig. Du brauchst sie nicht für saubere Haut. Denke immer daran, das Ziel besteht darin, den Reiniger zu entfernen, nicht zu Peelen!

Schritt 5 – Zum Schluss tupfst du dein Gesicht sanft mit einem sauberen Handtuch trocken, denk daran, du willst es nicht peelen.

Betrachte deine Haut als kostbare Seide und gehe vorsichtig mit ihr um.

Bei den Reinigungsgewohnheiten kommt es auf Details an und sie sind das Fundament für eine reine, gesunde Haut.

Deine Reinigung sollte solide und stabil sein – darauf baust du dann Schritt für Schritt deine erfolgreiche Pflegeroutine auf. Hallo, schöne Haut!

🌷 www.dermipura.com 🌷

MEINE PRODUKTEMPFEHLUNG:

DERMIPURA Waschgel (saubere Poren sind das Fundament für alle anderen Pflegeschritte. Dieses Waschgel macht keinen Film auf der Haut und trocknet nicht aus)

DERMIPURA Salicylpeeling (löst Talg aus den Poren und wirkt zusätzlich entzündungshemmend. Durch die gelige Textur, kannst du es auch als morgendliches Waschgel verwenden.)

Fühl dich wohl in deiner Haut!
Deine Astrid

HOL DIR JETZT DEN 5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN!

Zusätzlich bekommst du auch meine spannenden E-Mails aus der Kosmetikpraxis – mit Tipps die garantiert nicht langweilig sind! Für dich und deine schönste Haut.

* Hier findest du die Datenschutzbestimmungen

Schreibe einen Kommentar